Ihr habt ein Date und seid schon aufgeregt und neugierig, wie es wird? Mit diesen 5 Tipps könnt ihr ganz entspannt bleiben…

Schau mir in die Augen, Kleines!

Versuch ruhig mal deinem Gegenüber einen Moment länger in die Augen zu schauen – wenn es anfängt zu kribbeln, weißt du schon mehr. Auch am Verhalten deines Gesprächspartners lässt sich einiges ablesen. Wie ist die Reaktion? Schaut er weg und verzieht das Gesicht? (Nicht so gut) Weiten sich ihre Pupillen und sie schaut danach verlegen weg? (Ziemlich gut) Oder verliert er oder sie sogar den Faden? (Ausgezeichnet!)

Komme über den Smalltalk hinaus.

Es bringt dir nichts, wenn du nach dem Date das Gefühl hast, dass ihr gar nicht richtig über relevante Themen gesprochen und euch besser kennengelernt habt. Denn dafür ist ein Date da. Keine falsche Scheu, ihr wisst ja schließlich beide warum ihr hier seid. Das bedeutet aber nicht, dass man deshalb sofort mit der Tür ins Haus fallen sollte. Dieses zarte Pflänzchen eures Kennenlernens sollte langsam und behutsam wachsen, damit es feste Wurzeln schlagen kann. Oder in nicht bildlich und für alle verständlich: Schalt mal einen Gang zurück und verstör den anderen nicht mit zu krassen Vorstößen! Es sei denn, du spürst, dass ihr Seelenverwandte seid. Dann kann ja eh nichts mehr schief laufen oder?

Sei du selbst.

Es sei denn, du kannst ein Einhorn sein. Dann sei ein Einhorn. Okay, Spaß beiseite. So sehr du auch versuchst dich zu verstellen und lieber, netter, offener oder sonst wie zu sein – wie lange könntest du das wohl aufrecht erhalten? Sei lieber von Anfang du selbst, mit all deinen Ecken und Kanten. Es wird dir helfen, weil du dann als ehrlich und zufrieden wahrgenommen wirst. Das lässt dein Gegenüber spüren, dass man sich auf dich verlassen kann und er wird sich ebenso umso natürlicher verhalten, weil er sich in deiner Gegenwart wohlfühlt.

Gebt euch eine faire Chance!

Kennst du diese Frauen, die darüber ablästern, dass der Mann am Nebentisch doch ernsthaft ein grün-rot-blau kariertes Hemd trägt? Oder wie furchtbar doch die roten Haare bei dem Kerl an der Bar aussehen und wie blass er doch ist? Schon mal darüber nachgedacht, dass der Mann am Nebentisch das Hemd vielleicht einfach mag und der rothaarige nun mal so geboren wurde? Übrigens, schon blöd, dass so ein Hemd angetackert ist, sonst könnte man ja einfach mal mit ihm shoppen gehen. Lasst den Menschen doch einfach mal eine Chance. Löst euch zumindest ein Stück von der äußeren Erscheinung, denn die ändert sich unser Leben lang. Ihr seht schließlich auch nicht mehr so aus wie mit 16. Und am Ende wollen wir doch alle jemanden, mit dem wir auch wenn wir alt und grau sind noch lachen können und wissen, dass wir uns richtig entschieden haben. Oder nicht?

Hör zu!

Der wahrscheinlich wichtigste Punkt. Nimm dir Zeit, konzentriere dich auf dein Date und lausche dem, was er oder sie zu erzählen hat. Dann entwickelt sich von ganz allein ein interessantes Gespräch. Und wenn ihr euch nichts zu sagen habt, weißt du auch relativ schnell, dass der Funke wohl nicht übergesprungen ist.

Wie hat dir der Artikel gefallen?
5 Tipps für ein erfolgreiches Date 5.00/5 (100.00%), 2 Bewertungen